16.04.2015

Juhu die Grillsaison ist da!

Es wird warm und ich bekomme Lust auf Schwimmen, leichte Kleidung und Grillen. Ob auf dem Balkon, am See oder an der Donau, ich kann den Sommer kaum erwarten. 

Sonnenschirm - Weishäupl
Grill - Hellweg
Liegestuhl - Jan Kurz
Grillkohle - Hellweg
Sandalen - Pieces
Kochbuch - Cedon
Bikini - Chiemsee
Decke - HAY
Lampions - Ikea

14.04.2015

Tipsy Tuesday: Gesundes Allerlei

Ab und an versuche ich einen reinen Smoothie-Tag einzulegen. Das hält fit und ist je nach Zutaten auch unglaublich gesund. Heute möchte ich euch meine drei liebsten Smoothie-Rezepte zeigen. Viel Spaß beim mixen ^^

13.04.2015

Fashion: Weekend in the city.


Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan von cleanen Looks. Aber genau so gerne trage ich Verspieltes mit Farbe. Die besonderen Details der Review Bluse haben es mir angetan und passen hervorragend zum Frühling und zum aktuellen Coachella Feeling. Meinen heutigen Look mit Espandrilles von Urban Outfitters, meiner geliebten DvF-Tasche, Indie-Top und ripped Denim von van Graaf habe ich letztes Wochenende zu einem gemütlichen Ausflug in die Stadt getragen. Weite, fließende Stoffe im Indianer-Look gefallen mir schon länger, das für mich perfekte Oberteil habe ich aber erst vor Kurzem gefunden. Beim Late Night Shopping von Van Graaf in der SCS habe ich diese weite Bluse ergattern können, die mich seither fast täglich begleitet. Ich befürchte, dass ich demnächst nochmals zu Van Graaf muss, weil ich dort noch ein paar andere tolle Schätze entdeckt habe^^

Top - Review via Van Graaf  
Ripped Denim - Zara ( ähnliche hier and hier
Sunnies - Le Specs
Bag - Diana von Fürstenberg
Shoes - Urban Outfitters (ähnliche hier)

10.04.2015

Interior: Lichtblicke

Das Wort zum Freitag. Ich kann mich noch daran erinnern als wäre es gestern gewesen:  Meine Eltern haben sich für ein Häuschen entschieden. Meine Schwester und ich durften uns damals unsere zukünftigen Zimmer aussuchen. Während meine jüngere Schwester noch sehr klein war und ihr die Zimmerwahl relativ egal war, fiel mir die Entscheidung damals schon unendlich leicht – „Das Zimmer mit dem großen Dachfenster“ antwortete ich meinen Eltern ganz bewusst.  Ich wohne zwar schon sehr lange nicht mehr zu Hause, aber jedes Mal wenn ich meine Eltern besuche, genieße ich den Blick aus meinem Himmelfenster.